Stoffkunde

großes Stoff ABC

Stoffkunde … oder was du schon immer über Stoffe wissen wolltest

So die Ferienzeit hat schon in fast allen Bundesländern bekommen und damit auch die Urlaubssaison schlecht hin, deshalb jetzt einen kleine Stoffkunde für dich. Hier auf dem Blog habe ich es auch schon gemerkt, sonst tummeln sich hier um die 1.000 Nutzer täglich, seit Anfang Juli aber nur noch knapp 600.

Kein Problem, du bist im Urlaub und hast natürlich deine Nähmaschine nicht dabei, deshalb brauchst du auch nicht nach Freebooks stöbern 😉

Meer Strand Dänemark

Strand in Dänemark

Schöne Urlaubszeit und lass es dir gut gehen, deshalb: lies dich glücklich

Aber ich will ja nicht, dass du ganz abstinent sein musst, deshalb möchte ich die Urlaubszeit bis Anfang September nutzen und dir hier in der Stoffkunde einen super Überblick über die verschiedenen Stoffe geben. Denn es gibt ja eine unzählige Auswahl und meist schwirrt mir beim Stoff kaufen nur noch der Kopf.

Du kennst das bestimmt, du findest im Internet ein mega tolles Stoffdesign, kurz vor dem Bestellen merkst du allerdings, ups das ist ja gar kein Baumwolle sondern Jesey, Satin, Sommersweat, Sofshell, oder oder oder… und nun?

Stoffe auf der Wäscheleine

ein kleiner Teil meiner Stoffsammlung

tolles Design aber was ist das jetzt schon wieder?

Ich liebe das Design, aber was kann ich mit dem Stoff jetzt eigentlich alles nähen. Egal bestellt, ausgepackt und in den Schrank gelegt. Was passiert, das schöne Stückchen liegt nach einem halben Jahr immer noch im Schrank, oder noch schlimmmer es wird unter dem großen Stoffberg vergessen. Die beste Ordunung im Stoffschrank reicht nicht aus wenn es zu viele werden und du den Überblick verlierst – kenn ich nur zu gut.

Nie mehr blind Stoff gekauft, ab jetzt weißt du Bescheid

Das soll dir aber in Zukunft nicht mehr passieren, von nun an kennst du dich mit den verschiedenen Stoffarten aus und bestellst nur noch was du unbedingt brauchst und verarbeiten kannst 😉   (kleiner Scherz am Rande, einmal stoffsüchtig, immer stoffsüchtig!)

Stoffe shoppen in Dänemark

Ja ich bin Stoff-kauf-süchtig 😉

Kleiner Überblick in der Stoffkunde

Stoffarten/Webarten/Veredelungen

  • Polyester
  • Batist
  • Baumwolle
  • Filz
  • Wollstoff
  • Seide
  • Halbseide
  • Mohair
  • Polyamid
  • Cord
  • Damast
  • Flanell
  • Jacquard
  • Jeans
  • Leinen
  • Samt
  • Satin
  • Taft
  • Viskose
  • Velour
  • Popline

Jetzt bitte keine Panik bekommen, denn eigentlich gibt es NUR zwei unterschiedliche Materialarten, die Naturfasern und die chemischen Fasern.

Stoffe shoppen in Dänemark

Stoffe über Stoffe

Naturfaser, alles was da draußen wÄCHST

Die Naturfasern werden lediglich in tierische und pflanzliche Fasern unterteilt und sind zum Beispiel, Baumwolle, Seide oder Wolle. Also alles was draußen in der Natur oder auf dem Tier wächst.

weißer Stoff mit einzelnen Erdbeeren

Baumwollstoff mit Erdbeerprint

Chemische Fasern, heute schon mal Holz getragen?

Chemische Fasern gibt es als Zellulose und synthetische Fasern. Viskose ist ein typischer Zellulose Stoff und wird aus Holz! hergestellt. Denk das nächst mal dran wenn du ein Viskose Shirt trägst, denn eigentlich hast du einen Holzstamm an.

Du könntest jetzt natürlich sagen, Holz ist doch natürlich. Ok ich gebe dir recht. Allerdings wird das Holz so lange chemisch behandelt, dass am Ende nur noch die Zellulose Fasern übrig bleiben, deshalb würde ich es schon zu den chemischen Fasern zählen, aber allein schon wegen der ähnlichen Stoffeigenschaften, gehören sie definitiv zur Gruppe der chemischen Fasern.

Synthetische Stoffe sind zum Beispiel Nylon, Elasthan und Polyester, hast du bestimmt auch schon gehört.

Stoffe shoppen in Dänemark

Stoffe über Stoffe

Welchen Stoff habe ich denn jetzt eigentlich gekauft oder hier im Schrank liegen?

Achtung nur Zuhause im Freien durchführen auf keinen Fall ungefragt im Stoffladen – die Brennprobe!

Was brauchst du

  • Feuerzeug
  • Wanne/ Eimer mit Wasser zum löschen
  • kleine unterschiedliche Stoffstücke

So funktionierst die Stoffkunde mit der Brennprobe

Kleines Stoffstück mit mit dem Feuerzeug anzünden, Flamme löschen und nun die Asche begutachten und am Stoff schnuppern. Die Wasser steht nur zur Vorsicht dabei, eigentlich reicht es wenn du die Flamme nur „auspustest“, so kannst du die Asche besser beurteilen.

richtig analysieren

Baumwolle 

  • Geruch: nach verbranntem Papier
  • Asche: weißlich, sehr fein, hell, einfach und vollständig zwischen den Fingern zu zerreiben

Wolle

  • Geruch: nach verbranntem Haar
  • Asche: schwarz, zerfällt zwischen den Fingern ist leicht krümelig und bröckelig

Seide

  • Geruch: nach verbranntem Horn oder Haar
  • Asche: schwarz, zerfällt zwischen den Fingern, bröckelig

Viskose

  • Geruch: nach verbranntem Papier
  • Asche: weißlich, leicht zerfällt vollständig zwischen den Fingern

Viskose/ Acetat-Mischung

  • Geruch: nach verbranntem Papier
  • Asche: weißlich, leicht, aber zerfällt nicht vollständig, es bleibt ein harter Rand

Polyester

  • Geruch: stechender beißender und stark chemischer Geruch
  • Asche: keine Asche, es bilden sich lediglich glasähnliche Kügelchen

Aber für was nehme ich welchen Stoff???

Um dich hier auf den neusten Stand zu bringen, möchte ich jetzt jede Woche einen Stoff, eine Webart, oder eine Stoffveredelung vorstellen.

Nächste Woche Dienstag möchte ich mit dem Allrounder unter den Stoffen beginnen, dem Baumwoll Stoff. Was kann die Baumwolle, wofür verwende ich sie und wo stößt sie vielleicht auf ihre Grenzen. Welche Tipps und Tricks habe ich beim Nähen um mit der Baumwolle die schönsten Unikate zu zaubern? Komm nächste Woche wieder und du weißt Bescheid!

Wo kaufe ich jetzt die tollen Stoffe im Urlaub

Falls du jetzt noch tolle Tipps brauchst wo der nächste Stoffladen oder das nächste Stoffoutlet in deinem Urlaubsland liegt, hier dazu die beiden Beiträge.

Also wie schon gesagt, nicht Näh dich glücklich, sondern lies dich glücklich über die Ferienzeit!

Viele liebe Grüße

Stina

2 Gedanken zu „großes Stoff ABC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.